Vanilla Moon



Moderne und aktuelle Songs sind das Herz unseres Programms und dafür verantwortlich, dass auch ein sehr junges Publikum erreicht wird. Hits aus den 60er und 70er Jahren runden das Programm ab. >>Anastacia • AC/DC • Anouk • Beatles • Bon Jovi • CCR • Kelly Clarkson • Cranberries • Die Happy • Melissa Etheridge • John Fogerty • Green Day • John Hiatt • Janis Joplin • Juli • Led Zeppelin • Amy McDonald • Roy Orbison • Pink • Police • Elvis Presley • Queen • Rolling Stones • Shakira • Skunk Annansie • Sting • Christina Stürmer • T-Rex • Neil Young u.v.a.m. <<

Alle Songs werden im eigenen Gewand präsentiert, mit höchstem Wiedererkennungswert, energiegeladen, druckvoll und lebendig. Bei dieser „handgemachten“ Livemusik kommen auch Improvisationen nicht zu kurz, die das Publikum immer wieder begeistern. Die ausgefeilten Arrangements und die Top-Technik lassen das hohe Niveau gelingen, die Band spielt kraftvoll und dennoch leise, aufgeräumt und auf den Punkt, so wie es von einem Top-Act erwartet wird.


PLUG & PLAY MUSIC COMPANY


Der Name „PLUG & PLAY“ steht für drei Musiker aus dem hohen Norden, die auf ganz besondere Art in 100% Handarbeit bekannte Songs verschiedenster Stilrichtungen auf ansprechende und mitreißende Weise umsetzen. Keyboarder/Sänger Niels Hoffmeister und Sängerin Maike Weiland sind bereits durch die erfolgreiche Coverband „AVALON“ bekannt, mit der sie schon seit einigen Jahren durch ganz Deutschland touren. Simon Conrads, den man ohne Weiteres als Urgestein der norddeutschen Musikkultur betrachten kann, ist ebenfalls schon lange Jahre in der Szene unterwegs und bereichert  „PLUG & PLAY“ als erfahrener Sänger und Gittarist. „PLUG & PLAY“ sind eine Band, die mit gutem musikalischem Hand-werk, professionellen Gesängen und Chorsätzen, mit sehr viel Ausstrahlung und Feeling für Musik das Publikum begeistern. Rock – Pop – Titel, Schlager und Oldies werden in unvergleichlicher Darbietung präsentiert.

Granufunk


Granufunk, das ultimative Mittel gegen Tanzschwäche, ist in der Stadt! Die Party-Band um den legendären Frontmann "Mr. Granufunk" - bekannt als Sänger und Gitarrist der Late-Night-Band der "Johannes B. Kerner Show" im ZDF - ist international anerkannter Weltmeister im Dauer-Funken. Funk-Klassiker von James Brown über Kool and the Gang bis hin zu Stevie Wonder, Prince und Chic bringen jede Tanzfläche zum Beben und treiben der Party-Crowd den Schweiß auf die Stirn - Sitzen bleiben ist hier ausgeschlossen! So watch out for da funk guerrilla and please remember people: they're on a funky mission.


Mr.Sax & The Giant


Durch die Kombination von Tenor- und Baritonsaxophon mit Klavier und Hammondtasten kommt man fast automatisch auf Größen wie Ray Charles, Johny Walker, Willie Egan, Dough Sahm, John Lee Hooker oder Georgie Fame. Die Playlist von Mr.Sax & The Giant liest sich wie das Repertoire dieser wohl bekannten Herren. Und das Duo garantiert eine swingende Nacht, in der die Leute auf den rechten Weg des Wahren Groove geführt werden.

Hilbrand Wierenga zählt zu den herausragendsten Rhythm&Blues Saxophonisten  in den Niederlanden, der auch mit gesanglichen Qualitäten nicht geizt. Sein musikalischer Werdegang verzeichnet mitunter das Mitwirken bei „R&B Ravers“ und „Rude Sister“. Unterstützt wird er von den hervorragenden Tasten, an den der Jan Diertens für krisensichere Rückendeckung sorgt. Im Duo bieten sie eine unvergleichliche Reise quer durch den Rhythm and Blues der Fifties.


Boogie Man - Thomas Nowak and support


Dem staunenden Publikum bleibt beim Genuß dieser von "Boogie Man" Thomas Nowak servierten Breitbandpackung meistens nur ein Kommentar: „mehr davon". Filigran und einfallsreich präsentiert Thomas Nowak seine Mischung aus urtümlichem Rhythm & Blues, Rock'n Roll und Boogie Woogie, die Musikfreunden vom Jazzer bis zum Rockfan einfach aus dem Schuhwerk reißt. Virtuoser Boogie Woogie von Meade-Lux-Lewis und Pinetop Smith, jazzig swingendes von Count Basie, Duke Ellington oder Mr. Gershwin, rasanter Rock'n Roll a la Ray Charies, Jerry Lee Lewis, Fots Domino und Elvis Presley sowie gefühlvolle Eigenkompositionen gestalten das mitreißende Programm. Thomas Nowak - der weiße" Boogie Man" mit der schwarzen Bluesstimme - ist unbestritten einer der charismatischsten Akrobaten am Piano und präsentiert eine erstklassige mit Entertainment geladene Show. Are you ready for Boogie-Woogie ?!

Flyin´ Turtles Country-Bluegrass-Blues


Ursprünglich sollte es nur ein musikalisches Geschenk für eine Geburtstagsparty im Sommer 2004 sein, aber kurze Zeit später rockten die vier sympathischen Hillbillies bereits die hiesigen Honkytonks und Bluesclubs. Es folgten überregionale Auftritte auf Country-und Linedance-Festivals und immer wieder übertrug sich der Spaß von der Bühne auf ein begeistertes Publikum. Zum einen mag dies sicherlich die lockere musikalische Mischung aus alten Bluegrass-, Blues und Countrysongs sein, die man nicht auf traditionelle Weise kopiert, sondern die frech und rockig interpretiert zum unverwechselbaren Turtles-Sound wurden.
Zum anderen handelt es sich bei den vier Southern Gentlemen nicht einfach nur um Musiker die auf einer Bühne stehen, sondern um authentische Typen die lieber mit ihrem Publikum Spaß haben, als nur ihr Set abzuspielen.
 So manches Mal wird Hank Williams sich vor Ärger über seine missratenen Enkel im Grabe umgedreht haben, aber vielleicht hat er auch ab und zu die Flyin’ Turtles gesegnet. Immerhin gab es schon Lob aus den Staaten für die Coverversion von Lost Highway und in Brasilien bewegt die Turtles-Version von Jambalaya die Tanzbeine. Selbst Raubein Gunter Gabriel, der eher für seinen sparsamen Charme bekannt sein dürfte, lobte die unkomplizierte und authentische Musikalität dieser Band, nachdem er bereits zwei Mal gemeinsam mit den Flyin´  Turtles auf der Bühne gestanden hat. Als weitere Meilensteine wären dann noch ein sehr gelungener TV-Gig zu nennen, sowie die 2007 produzierte CD „ The Invisible Hand“.

Selbstverständlich gibt es im Set auch eigene Songs mit Ohrwurm-und Tanzpotential und zu guter letzt ist da noch der Name dieser Band, Flyin’ Turtles, so erfrischend anders wie die Band selbst...

Die Flyin´ Turtles sind

Shotgun Winni Simella – Gitarre /Gesang
Stonewall Dirk Klöcker – Bluesharp/Banjo/Gitarre/Backings
Harley D.T. Shepherd – Bass/Gitarre/Backings
Pete The Gun Browning -Schlagzeug/Backings


Tropics


Klasse Stimmung – Klasse Show - Klasse Songs
das sind die Tropics ! Das Trio bestehend aus zwei Musikern aus Sri Lanka und einer deutschen Sängerin sorgt für heiße Rhythmen und coole Hits. Durch den Spaß und die Freude an der Musik und die langjährige Erfahrung die Gamini (Gesang und Keyboard), Natascha (Gesang und Bass) und John (Schlagzeug) haben, wird das Publikum mitgerissen – tanzen ist Pflicht . Das Repertoire reicht von anspruchsvollen Balladen über Oldies, Evergreens bis zur Tanz- und Partymusik. Aber auch Reggae und Samba kommen in dem tropischen Flair nicht zu kurz. Die Tropics sollten auf keiner Party fehlen !

Trio Buena Gente


– das aussergewöhnliche spanisch-lateinamerikanische Ensemble. Dahinter steckt der mittlerweile „alt-bekannte“ Gitarrenvirtuose Tim Schikoré von der Bremer Flamencogruppe „Don Mendo“, der sich mit hochkarätigen, internationalen Künstlern wie Jorge Ballesteros aus Chile und José Santos (Portugal) von der Gruppe „Cocktail Tropical“ zusammengetan hat, um das Temperament, die Leidenschaft und das Feuer Spaniens und Lateinamerikas in den kühlen Norden zu bringen.

Dritter Freier


„sensationell!!!“, urteilen Clubbesitzer, Kneipenwirte und Gäste aller Art über die Auftritte der Band. Das Programm spannt einen breiten musikalischen Bogen von Beat und Blues über Rock`n Roll bis hin zu Schlagern. Für jeden ist etwas dabei. und jeder ist dabei. Alle zusammen. Typisch DRitteR FReieR.
Volker Freyer - König der Fender Gitarre mit einem unerschöpflichen Repertoire an exportschlagern aus aller Welt. Er liefert das Fundament für die starke Performance der kompaktformation. Bekannt ist Volker auch als Frontmann der ultrageilen Düsseldorfer Punk-Rocker cRooncoRken. Meister der innovativen Zwerchfell-Beherrschung und tambourinmann. Bühnenerprobt seit den 60-er Jahren, interpretiert er gekonnt die Vocalparts sämtlicher stilrichtungen. Als Rock `n Roller zieht Jürgen mit der 50th-Gang FReD toRnADo coMBo durch die europäischen lande.
Jürgen Freier - Meister der innovativen Zwerchfell-Beherrschung und tambourinmann. Bühnenerprobt seit den 60-er Jahren, interpretiert er gekonnt die Vocalparts sämtlicher stilrichtungen. Als Rock `n Roller zieht Jürgen mit der 50th-Gang FReD toRnADo coMBo durch die europäischen lande.

Dritta Freia - ist es eine Bluesharp – oder ist es das röhrende saxofon? Grummelt da der Bass? Groovt `ne Rhythmusgitarre?? Ja, auch hämmernde Drums können DRitteR FReieR als Band komplett machen. Alles ist möglich!!! Die flexiblen Besetzungen liefern volle livepräsenz und Power.


It’ s M.E. Trio


Wer das Trio It´s M.E. zum ersten Male hört, kann kaum glauben, daß da nur drei Leute am Werke sind. Alleine mit Piano und Drums sowie dem Einsatz von mehrstimmigem Satzgesang erreichen die drei einen vollen Sound, der ihnen von den Rocknews Hannover das Prädikat "beste kleine Bigband der Welt" einbrachte. Auch Ex-Fabulous Thunderbirds Pianist Gene Taylor staunte: "You are a Little Band, but you have a Big Sound". Ungeniert und frech bedienen sich It´s M.E. aus allem, was Blues, Soul, Jazz, Pop und Rock zu bieten haben und drücken sowohl Klassikern als auch weniger bekannten Perlen angloamerikanischer Musikkultur ihren Stempel auf. Darüber hinaus können sie aus einem reichen Fundus selbstgeschriebener Songs von zahlreich erschienenen CDs schöpfen. Wen wundert es also, daß sich die drei Überzeugungstäter im Jazzclub genauso wohl fühlen wie auf dem Rock Open Air, und ihr Publikum im Kulturverein ebenso überzeugen wie auf privaten Partys oder Firmenevents. Im Zentrum des "toughen Trios, das uns schwindelig spielt" (Bild Hannover) steht die dunkle Altstimme von Sängerin und Teilzeitperkussionistin Martina Maschke: mal samtig warm wie ein guter Rotwein, mal feurig scharf wie ein doppelter Tequila. Das virtuose Pianospiel von Songwriter und Gründungsmitglied Ecki Hüdepohl sowie das dynamische, einfühlsame Spiel von Drummer Werner Löhr (seit 2009) liefern die unkonventionelle Grundlage. Jährlich werden seit Gründung 1991 bundesweit um die 100 Auftritte gespielt, und von Auftrittsmüdigkeit ist nichts zu spüren. Im Gegenteil: It´s M.E. erobern die letzten weißen Flecken auf ihrer Landkarte, kehren aber auch immer wieder gerne zu ihren Fans zurück, lieben den Wechsel zwischen Kunst und Krach, Kneipe und Kultur und möchten mit ihrer Musik vor allem eins erreichen: die Welt ein bißchen schöner machen!